Wohnbereich 2 im GTH

Einen Wohnbereich (WB) im Gerhard-Tersteegen-Haus habe ich noch nicht vorgestellt, den WB2. Das soll nicht länger auf sich warten lassen.

Von den vier Wohnbereichen im GTH hat sich jeder in gewisser Weise ’spezialisiert‘.

So gibt es auf WB1 den ‚beschützten WB‘ für sehr ‚verwirrte‘ Bewohner.

WB3 hat neben ganz normalen Wohnplätzen auch Kurzzeitpflege-Plätze.

Auf WB4 gibt es die Wachkomastation.

Und WB2 möchte ein WB für jüngere Pflegebedürftige sein.

Der WB-Leiter, Herr Langer hatte schon einmal eine Gruppe jüngerer Bewohner auf seinem WB, als er damals auf WB4 arbeitete. Doch dann wurde die Wachkoma-Station dort etabliert. Viele der jüngeren Bewohner verließen das GTH. Herr Langer wurde erst zum WB-Leiter von WB2, dann zum PDL AH (Pflegedienstleiter Altenhilfe) befördert. Seine Nachfolgerin als WB-Leitung von WB2 Frau Ratzek hat die gleiche Vorstellung. Gemeinsam arbeiten sie weiter an dem Plan, einen WB für jüngere Pflegebedürftige zu schaffen.

Mittlerweile sind wir 6 Bewohner auf WB2 die zur Gruppe der ‚Jungen Generation‘ gezählt werden. Es sind Bewohner mit MS oder anderen neurologischen Erkrankungen, halbseitig gelähmte Bewohner nach einem Schlaganfall oder einem Hirnaneurisma.

Außerdem ist WB2 der Wohnbereich, wo immer wieder Kunst ausgestellt wird. Zur Zeit zieren die Bilder der Malerin Ulrike Miesen die Wände der Station.

Nach diesen ganzen Worten will ich ein paar Bilder vom WB2 zeigen:

12 Gedanken zu “Wohnbereich 2 im GTH

  1. Ich habe gerade Dein Angebot wahrgenommen, mir nochmals die anderen WB´e anzuschauen.
    Dein WB gefällt mir richtig gut, so schön wohnlich. Natürlich hat da jede/r andere Vorstellungen, was gefällt, aber ich finde es sehr angenehm und wohnlich schön.
    Auch die Idee und vor allem Umsetzung der „Jungen Generation“, ein so wichtiger Punkt!
    War das bei Deinem Einzug schon so etabliert und für Dich ein Mitgrund, dort hin zu gehen? Eine Frage, die Du natürlich nicht beantworten musst, klar! 🙂
    Liebe Grüße durch den regnerischen Novembertag!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Brainstorming – Eine Leserin stellt Fragen | Meine Erlebnisse im Altenheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s