WB2 hat eine neue Waage

Die Bewohner werden 1 Mal im Monat gewogen. Das wird dann vom Pflegepersonal in die Kartei eingetragen. So hat man einen Überblick ob jemand ab- oder zunimmt und kann eventuell entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Bewohner, die zu wenig oder zu viel wiegen, müssen öfter auf die Waage. Gerade demente Bewohner vergessen oft zu essen und zu trinken, haben keinen Appetit und magern mit der Zeit zunehmend ab. Viele Demenz-Kranke haben einen großen Bewegungsdrang. Dadurch haben sie oft einen großen Energiebedarf. Sie benötigten manchmal bis zu 3500 kcal am Tag. Ältere Menschen ohne starken Bewegungsdrang brauchen im Mittel grob 1800 kcal täglich (Ernährungs-Umschau 7, 2004 B29).

Man erkennt also, warum es wichtig ist, das Gewicht regelmäßig zu kontrollieren.

Vor kurzem hat Wohnbereich 2 eine neue Waage bekommen. Die alte war kaputt gegangen und musste ersetzt werden.

Körpergewicht – PflegeWiki

BMI – PflegeWiki

Ernährungszustand (EZ) – PflegeWiki

5 Gedanken zu “WB2 hat eine neue Waage

  1. Ich habe die Waage für meinen behinderten, sehr untergewichtigen Carsten abgeschafft – sie hat mich zu sehr unter Druck gesetzt! Essen ist ein sehr heikles Thema – entweder zuviel oder zuwenig. Wie es ist, ist es verkehrt.

    Aber ich kann eurer Personal verstehen, nur die Umsetzung der Maßnahmen – das ist schwierig! Was machen sie, wenn partout niemand will?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s