Wohnbereich 3 im GTH

Im Gerhard-Tersteegen-Haus gibt es insgesamt 4 Wohnbereiche (abgekürzt WB). Jeder WB hat seinen eigenen Flair. Es werden auch unterschiedliche Bewohner dort untergebracht.

Letztens war ich auf WB3, um eine Bewohnerin zu besuchen.

Anschließend fuhr ich über die Flure des WB3. Dort wohnen nicht nur stetige Bewohner, sondern auch Menschen, die zur Kurzzeitpflege im GTH sind.

Wieder fiel mir auf, dass jeder WB anders gestaltet ist. Mittlerweile wurde zwar überall der Nadelfilz-Bodenbelag ersetzt durch PVC-Bodenbelag. Doch schon in der Farbe unterscheidet sich ein WB vom anderen. Auch die Wandfarbe ist unterschiedlich. Dann hat jeder WB seine eigene ‚Einrichtung‘, seine eigenen Bilder an den Wänden. Dadurch entstehen sehr unterschiedliche Atmosphären.

Auf WB3 ist mein erster Eindruck sehr gedeckt, gedämpft, alt. Doch dann ließ ich mich näher darauf ein. An den beige-farbenen Wänden hängen lauter alte Fotografien. Sie zeigen Szenen aus dem Leben Krefelds bis hin zum Anfang des 20. Jahrhunderts! Also aus einer Zeit, die viele Bewohner noch erlebt haben. Da ist es gut, dass die Wandfarbe unaufdringlich ist.

7 Gedanken zu “Wohnbereich 3 im GTH

  1. Pingback: Wohnbereich 2 im GTH | Meine Erlebnisse im Altenheim

  2. Pingback: Brainstorming – Eine Leserin stellt Fragen | Meine Erlebnisse im Altenheim

  3. Pingback: Urgroßmutters und Großmutters Zeiten… | Meine Erlebnisse im Altenheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s