Zimmer/Wohnungs-Türen

Das Zimmer ist die Wohnung des Bewohners. 27,7 m² hat ein Einzelzimmer, 34,00 m² ein Doppelzimmer. Dazu kommen jeweils 6 m² Bad.

An den Zimmertüren hängen Briefkästen und ein Bilderrahmen mit einem Foto oder Bild vom jeweiligen Bewohner. Außerdem hat jedes Zimmer eine Klingel wie bei einer ganz normalen Wohnung in einem Mietshaus.

U. wollte ihr Bild an der Tür gerne ändern. Das vorhandene war sehr dunkel. Das ist in einem abends doch recht dunklen Flur eher ungünstig.

Als sie mir das erzählte, saßen wir draußen auf der Terrasse und tranken Kaffee. Ganz spontan beschlossen wir, ein neues Foto von U. zu machen. Immerhin war das Wetter trocken und hell!

Gesagt, getan. Danach druckte ich das Bild in meinem Zimmer aus und rollte damit zu U.. Es war etwas mühsam mit den gefühllosen Händen, aber ich schaffte es! U. hat jetzt ein neues Bild!

Hier wohnen Fr. W. und U..
Hier wohnen Fr. W. und U..
meine Tür
meine Tür

12 Kommentare zu „Zimmer/Wohnungs-Türen

  1. Herzchen – schön! Es ist auch schön von außen schon zu wissen, wer in dem Zimmer wohnt. Die Augen werden schwächer und Bilder sind aussagekräftiger als nur Namen. Gibt es in den Doppelzimmern auch eine Möglichkeit sich mal zurückzuziehen, wenn man ganz allein sein möchte, oder da bleibt dann nur das Bett?

  2. Das ist ja eine nette Idee mit den Briefkästen und den Fotos an der Tür! Muss sich da immer der Bewohner selbst drum kümmern, wie ihr das jetzt getan habt, oder macht das sonst jemand vom Haus?

    Und dann habe ich gerade festgestellt, dass dein Zimmer mit Bad nur knapp kleiner als meine erste Wohnung seinerzeit ist. Wenn ich da an das Altenheim denke, in dem meine Oma ihre letzten Jahre verbracht hat, ist das schon groß. Freut mich, dass du so viel Raum hast, dich entfalten zu können!

Kommentar verfassen