Patchwork und Quilts (I)

Frau A. K. ist bereits in der zweiten Hälfte der 90-ger Lebensjahre. Aber sie ist noch äußerst lebhaft und energiegeladen.

Sie fährt ebenfalls einen E-Rolli wenn sie weitere Strecken bewältigen will. In ihrem Zimmer bewegt sie sich jedoch mit Rollator.

Sie lacht überaus gerne und ansteckend. Sie verbreitet einfach gute Laune!

Auf einem Ohr kann sie nichts und auf dem anderen sehr schlecht hören. Daher muss man immer sehr laut mit ihr sprechen und das möglichst von der rechten Seite. Doch dadurch lässt sie sich ihre gute Laune nicht verhageln.

Doch beim Akkordeonkonzert wollte sie die Kapelle vorzeitig verlassen. Sie konnte weder die Musik hören, noch die vorgetragenen Geschichten.

Da ich meine Fotos schon gemacht hatte, begleitete ich sie auf die Terrasse des Gartens und erzählte ihr ein wenig von den Geschichten.

Dann zeigte ich ihr die neuesten Fotos von den Quilts, die oben auf unserem WB hängen. Dadurch erfuhr ich, dass Frau A. K. früher selber Patchwork und Quilts gemacht habe. Sie lud mich ein, mit auf ihr Zimmer zu kommen, damit sie mir einige Exemplare ihrer früheren Kunst zeigen könne.

Das tat ich… und war sprachlos, als ich die Werke sah. Quilts, Topflappen, Kissenbezüge… Sie zeigte mir auch die Schablonen, mit denen sie die einzelnen Patches herstellte. Das war sehr interessant!

Patchwork

Quilt

10 Kommentare zu „Patchwork und Quilts (I)

  1. Diese Patchworkarbeiten sind wunderbar. Ich mache selber welche, bin aber lange nicht so begabt. Meine Mutter ist auch so eine Künstlerin und wir besitzen eine Menge Decken von ihr – ein kostbarer Schatz!

  2. Ich habe das Gefühl, dass du durch deine Art, wie du auf Menschen zugehst und wie du ihnen zeigst, dass sie wertvoll für dich sind, sehr oft Dinge gezeigt und gesagt bekommst, die sonst in den „Schatztruhen“ dieser Mitmenschen verborgen blieben.
    Vielen Dank, dass du uns daran teilhaben lässt

Kommentar verfassen