Besuch beim Wurzelsepp

Jetzt habe ich den Wurzelsepp tatsächlich wieder besucht. Seinen Sohn hatte ich ja am Montag vor dem GTH getroffen und mich nach dem Vater erkundigt.

Da hörte ich ganz erfreut, dass es ihm wieder sehr gut gehe. Dass sie 2½ Stunden unterwegs waren. Dass er laufen wollte und konnte. Dass er wieder hören könne, nachdem seine Ohren gereinigt worden waren.

Also entschloss ich mich am nächsten Tag mit meinem Physio-Ritter, der endlich wieder aus dem Urlaub zurück ist, beim Lauftraining zu Wurzelsepps Etage zu laufen und dem Sepp einen Besuch abzustatten.

Wir fanden ihn zusammen mit einigen anderen Bewohnern im Schatten auf dem Balkon sitzend.

Der immer wärmer werdende Sommer schafft die Bewohner, mich eingeschlossen, ganz ordentlich. So war der Wurzelsepp auch zwar ansprechbar, aber schwer mit meinen Worten zu erreichen. Ich erzählte ihm, dass ich seinen Sohn gestern getroffen habe.

„M.? … M. … Heißt mein Sohn M.? … Der war hier???“, brummelte er sich in seinen Bart.

„Ja, dein Sohn!“, sagte ich, „Heißt der nicht M.?“, auf einmal wurde ich ganz unsicher.

„Ich weiß auch nicht, wann der das letzte Mal da war… hoffentlich kommt der mal wieder…“, nuschelte er und stierte in die Ferne.

„Na gestern!“, sagte ich.

„Gestern? Gestern war er hier?“, verträumt schaute er vor sich hin.

„Ich muss räumen! Ich muss ja räumen!“, energisch sagte er diese Worte.

„Ja“, stimmte ich ihm bei, „das hat er mir gestern gesagt. Das macht ihr auch. Er hat sich das gestern schon mal vorab angesehen.“

„Ich muss unbedingt räumen!“

Der Sohn hatte mir gestern erzählt, dass in dem alten Haus vom Sepp der Keller endlich mal ausgeräumt werden müsse. Darum drehten sich also scheinbar momentan Wurzelsepps Gedanken.

Nach der Aussage des Sohns war der Vater wohl Tags zuvor richtig fit gewesen. Als ich ihn besuchte, war er von der Hitze geschlaucht, vielleicht auch von dem anstrengenden Tag zuvor.

Die Freude, den Sohn zu sehen, hatte ihm Flügel verliehen.

Jetzt musste er wieder neue Kraft sammeln.

Bis zum nächsten Besuch von M..

Er heißt doch M.?

Natürlich!!! 😀

KONFETTI IM KOPF

7 Kommentare zu „Besuch beim Wurzelsepp

  1. ….. wie süüüüß…. : Er heißt doch M.? 😀

    Die Hitze macht auch mir ein wenig zu schaffen.
    Wir spielen ja immer beim Frühstück kleine Spielchen, NACH der ersten Brötchenhälfte.
    Da Sören ein schlechter Esser ist, MUSS er erst etwas essen… dann wird gespielt.
    So also auch die letzten Tage…
    Tiereraten kommt am frühen morgen eigentlich immer ganz gut …
    bis auf die letzten Tage eben
    … da komme ich wegen der Hitze in der Küche nicht einmal auf die leichtesten Tiere ….
    und wenn man dann noch in die Irre geführt wird und man bekommt gesagt:
    Es handelt sich um ein Raubtier UND Pflanzenfresser ….
    Ja DA bleibt mir nur zu kombinieren:
    WAS raubt es denn…. Gänseblümchen???

    Hab ein zauberhaftes Wochenende……
    Katja

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.