Erdbeeren

Freitag klopfte es an meine Tür. Ich erwartete niemanden. Wer konnte das sein?

Ich machte gerade meine Mittagspause nach dem Essen und hatte mich entspannt auf meinem Bett ausgestreckt. Ich richtete mich auf und rief: „Hallo?“

Langsam und vorsichtig öffnete sich die Tür und recht zaghaft trat jemand ein. Die Eingangstür ist vom Bett aus nicht einzusehen. Ich sagte noch einmal: „Hallo?… Wer ist denn da???“

Da erschien mein Taxifahrer, der mich auch Tags zuvor vom Krankenhaus abgeholt hatte. Er war da ziemlich ungehalten gewesen, weil meine Entlassungspapiere noch nicht fertig waren und er mit mir darauf warten musste. Ich sagte damals bei der Verabschiedung zu ihm: „Wenn Ihnen das zu stressig ist mit mir, dann sagen Sie das. Dann muss ich mir ein anderes Unternehmen suchen.“ Auf seine Launen hatte ich echt keine Lust!

Jetzt stand er vor mir in meinem Zimmer. Er setzte eine Plastiktüte mit einer Schale Erdbeeren auf meinen Nachttisch.

IMAG0477

„Frische Erdbeeren aus Traar. Direkt vom Feld. Vor einer Stunde gepflückt!“, sagte er stolz.

Ich war platt! Toll!

„Danke“, sagte ich, „ich liebe frische Erdbeeren!“ Ich strahlte über das ganze Gesicht!

„Dann brauche ich mir ja jetzt keine Sorgen mehr zu machen“, meinte er, „ich wünsche Ihnen schöne Pfingsten!“

Tja, manchmal bringt es schon etwas, wenn man sich wehrt!

10 Kommentare zu „Erdbeeren

  1. Dieser Mann hat Deine Grenzen nicht beachtet.
    Aber er hat Nachgedacht, seinen Fehler erkannt und zwei Menschen beschenk,
    er sich selbst, mit der Einsicht und Wachstum
    und Dich mit Erdbeeren und dem w i e er es für Dich getan hat.
    Es ist so einfach…..

  2. Der Mann hat nachgedacht und hat den „Arsch“ in der Hose, sein Verhalten zu reflektieren und einem Menschen, der es durchaus verdient hat (sofern man von einem „Verdienst“ sprechen kann, denn wer hat es verdient, wer nicht und wer solle das entscheiden?), ein wenig Freude zu bringen. Fein, so etwas zu lesen!

  3. Das Deine Entlassungspapiere noch nicht fertig waren, ist ja nicht Deine Schuld gewesen. Es war richtig, dass Du dem Fahrer bescheid gegeben hast und ihn somit daran erinnert hast, dass er in einem Dienstleistungsgewerbe arbeitet. Das hat ja offensichtlich seine Wirkung nicht verfehlt!

    Ich hoffe, dass Dir die Erdbeeren so gut geschmückt haben, wie sie auf dem Foto aussehen. 😉

    Herzliche Grüße

    Dieter

  4. Wie nett. Der ist in sich gegangen und hat gemerkt, dass er sich nicht richtig verhalten hat. Ich finde es schön, wenn jemand seinen Fehler einsieht. Und selbst gepflückt hat er die Erdbeeren auch noch. Na bitte. Du hast Recht, man muss sich auch mal wehren und sich nicht alles gefallen lassen.

Kommentar verfassen