Die Kraft und Herrlichkeit der Farben

Kunst – Ausstellungseröffnung in WB2
„Die Kraft und Herrlichkeit der Farben“
von Ulrike Miesen

IMAG0413

Info

Am Donnerstagnachmittag fand die offizielle Eröffnung der derzeitigen Kunstausstellung in Wohnbereich 2 im GTH statt.

Dazu waren die Künstlerin, der Einrichtungsleiter des GTH, Herr Blinzler,

IMAG0410

die Wohnbereichsleiter des WB2, viele Pfleger, viele Bewohner des GTH und weitere Kunstinteressierte zusammengekommen.

Der zentrale Platz zwischen den beiden Aufzügen, von wo aus auch die beiden Flure ausgehen und man ins Treppenhaus gelangt, war dafür schon tags zuvor hergerichtet worden.

Dort war auch ein Klavier hingestellt worden. Herr Schade begleitete mit lockerer Kaffeehaus-Musik gekonnt die Veranstaltung.

Es wurde Sekt und Orangensaft gereicht. Frau Miesen hielt eine kurze Eröffnungsrede.

Dann saß man bei Sekt oder Saft und Knabbereien beisammen und plauderte.

Es war eine echte Herausforderung für mich mit meinem E-Rolli durch den dicht besetzten Raum zu kommen und ein paar Aufnahmen für den Blog zu machen. Ich habe mein bestes gegeben!

Frau Miesen wird in den nächsten Tagen noch einmal ins GTH kommen und für Fragen und Gespräche bereit stehen. Sie bot auch an, dass wir sie kontaktieren können und sie einen Bewohner-Besuch im Heim machen würde. Dann hätte man mehr Ruhe und Zeit, sich über Kunst und ihre Bilder zu unterhalten.

Den Titel der Ausstellung hat sie in Anlehnung an das „Vaterunser“ gefunden, wo es heißt:

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen

Vater unser QR code.jpg
Vater unser QR code“ von JoboEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

11 Gedanken zu “Die Kraft und Herrlichkeit der Farben

  1. Das war bestimmt eine interessante und schöne Abwechslung für die Bewohner.
    Und du hast doch klasse Fotos gemacht, sie vermitteln einen schönen Überblick und E insicht in diese Veranstaltung.
    In einem Foto kann man einen jüngeren Mann im Rollstuhl erkennen, der etwas gebeugt darin sitzt. Das ist sicher auch so ein Ausnahmefall im Altenheim wie du einer bist, , nicht wahr ?
    Wieder mal danke für deinen interessanten Beitrag.
    Noch ein schönes Wochenende wünscht dir
    Jutta

    Gefällt 1 Person

  2. „Die Kraft und Herrlichkeit der Farben“ besser kann man diese Arbeiten nicht beschreiben.
    Und es gibt noch schöne Geschichten dazu.
    Hier wäre ich gerne dabei gewesen.
    Kunst ist etwas sehr wichtiges im ( für das ) Leben.
    Freuen wir uns auf den Bewohner – Besuch der Küstlerin.
    Danke für diesen Beitrag.

    Gefällt 1 Person

  3. Wieder ein schöner Tag für euch. Toll, dass die Künstlerin im Heim ausstellt. Ihre Bilder, soweit du sie uns zeigst, sind wirklich sehenswert. Ich mag ja gegenständliche Malerei. Der Torbogen würde mir gefallen. Danke, dass du dich durchgequält hast, um uns die Aufnahmen zu zeigen.

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Lourdes | Meine Erlebnisse im Altenheim

  5. Pingback: Wohnbereich 2 im GTH | Meine Erlebnisse im Altenheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s