Ostermontag

Die Ostergeschichte – Von einem Zeichner dargestellt

8 Kommentare zu „Ostermontag

  1. Liebe Katrin,
    zunächst- seit 1 Monat genieße ich es, deinen Erlebnissen zu folgen. Einfach wundervoll!!!
    Zum „Radieschenfieber“,Figurentheater, kann ich nur sagen: Super!!! Habe mir im Netz alles von Matthias Jungmann angesehen . Was für ein grandioser Humor – mit den einfachsten, bühnentechnischen Mitteln ! Ich selbst bin sog. Agnostikerin, d.h. nicht religiös gebunden. Hat evtl. auch mit meinem Beruf als Dozentin für Integrationskurse (Deutsch, Politik, Geschichte, Kultur) zu tun; Menschen aus aller Welt, Kulturen, Religionen, aktuellen Kriegsgebieten, etc. Diese Vielfalt beglückt und bereichert mich. Und… es herschen keinerlei Animositäten zwischen diesen Menschen – im Gegenteil. Humor und Solidarität ist der Tenor in den Kursen. Im Gegensatz zu verheerenden fanatistischen Bewegungen weltweit und auch in unseren Landen: z.B. Wiederkehr des Antisemitismus !?
    So, bevor ich mich weiter aus dem Fenster lehne…
    Demnächst schreibe ich dir, warum ich auf dich aufmerksam wurde. Vorab: Meine Mutter wohnt seit 2 Jahren im Katharinenstift in MG.
    Schätze dich sehr, deine Kraft,- und was du – trotz deines eigenen Schicksals – in Bewegung setzt !!!
    Gaby

  2. Liebe Katrin,

    schön wäre es, wenn wir Menschen aus der Ostergeschichte etwas gelernt hätten, nämlich das es nur ein Miteinander und Respekt für einander geben kann. Egal welcher Religionsgemeinschaft wir auch angehören, im Grunde glauben wir alle an den selben Gott.

    Leider wurde und wird der Glaube immer wieder durch uns Menschen missbraucht, so das bezweifelt werden kann, ob wir Menschen jemals die richtigen Schlüsse aus Glaube und Religion ziehen werden.

    Liebe Grüße

    Dieter

Kommentar verfassen