Gespenstische Leere im Speisesaal

Immer wieder treten gerade im Winter Magen-Darm-Infektionen auf. Sie sind meist sehr ansteckend. Hauptauslöser sind die Rota- und Noroviren.

Aka  / pixelio.de
Aka / pixelio.de

Nun hat es auch das GTH ereilt. Um eine epidemiehafte Ausbreitung der Infektion zu verhindern, gilt es unter anderem folgende Regeln einzuhalten:

  • häufiges Händewaschen
  • Kontakt zu anderen Menschen einschränken
Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Da hier im GTH die Infektion auf einem bestimmten Wohnbereich ausbrach, hat man den Bewohnern dieses WB eine Art „Ausgangssperre“ auferlegt. Dadurch fehlen sie unten im Speisesaal.

Jetzt fällt erst auf, wie viele Bewohner dieses WBs normalerweise unten essen. So ruhig und leer wie in dieser Woche ist es sonst nie dort.

Auch sind diese Woche alle gemeinsamen Veranstaltungen abgesagt worden. Sogar die jährlich stattfindende Bewohnerversammlung mit Neujahrsempfang wurde abgesagt. Sie soll zu einem anderen Zeitpunkt nachgeholt werden.

So herrscht also momentan gespenstische Leere im Speisesaal.

BundesZentrale für gesundheitliche Aufklärung

brigitte.de: Magen-Darm-Virus

13 Kommentare zu „Gespenstische Leere im Speisesaal

  1. Hoffe das es da GTH wieder in den Griff bekommt wird, für uns MS Kranke kann ja alles Mögliche Nachteile haben. Plage mich seit Wochen mit Antibiotika rum – die Erkältung will nicht weichen und solange erkältet keine Kortisonstosstherapie um den Schub zu bremsen. Pass nur auf das es dich nicht erwischt. Gruss Frank

  2. Pass gut auf dich auf, Katrin, aber als Apothekerin weißt du ja Bescheid.
    Ich muß es an dieser Stelle nochmal sagen, wie toll ich den WDR-Bericht fand, gerade deshalb auch, weil du nun für mich keine anonyme Bloggein mehr bist..
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Gabi

Kommentar verfassen