Stimmungstief in der dunklen Jahreszeit

Es scheint etwas in der Luft zu liegen, das die Bewohner mal wieder melancholisch stimmt. Lichtmangel- oder Winterdepression, ein Stimmungstief in der dunklen Jahreszeit, das alles mag dazu beitragen, dass das Stimmungsklima im Heim momentan eher angespannt ist. 💹 âšĄïž ☁ ☁ ☁

„Das ist doch alles eine Sch…“, wettert eine Bewohnerin, die sichtbar unglĂŒcklich mit sich und der Welt ist.

TĂŒren knallen, Rollis schaben an WĂ€nden entlang, TrĂ€nen fließen, FlĂŒche erklingen, Besteck / Teller / Speisen werden unsanft und kraftvoll auf den Esstisch geknallt.

Eine lĂ€hmende MĂŒdigkeit drĂŒckt die Bewohner auch tagsĂŒber nieder.

Auch ich kann mich davon nicht frei sprechen. đŸ˜©

Es ist manchmal schwer, die eigenen DĂ€monen in Schach zu halten.  Leider mĂŒssen dann meist diejenigen darunter leiden, die eigentlich unschuldig sind, die im Prinzip gar nichts dafĂŒr können – das Personal. Dabei geben sie sich alle MĂŒhe, dass wir uns hier wohl fĂŒhlen. 😳

Daher sage ich: Entschuldigung! und Danke!, dass ihr uns ertragt und nicht verzagt!

8 Kommentare zu „Stimmungstief in der dunklen Jahreszeit

  1. Liebe Katrin,
    das geht uns wohl allen mal so und ich finde es gut, wenn man es einmal ausspricht und denjenigen, die nichts dafĂŒr können das auch einmal sagt. Ich hatte gestern auch einen schlechten Tag, aber es war niemand in meiner NĂ€he, den meine Laune getroffen hĂ€tte. Das war gut so …
    Ich wĂŒnsche dir einen lichtvollen Tag heute und zufriedene Menschen in deinem Umfeld
    Regina

Kommentar verfassen