Gedenkfeier am Volkstrauertag

Jetzt haben wir wahrlich richtiges November-Wetter. Es ist nass, kalt, grau, trüb. Das war genau das passende Wetter zum diesjährigen Volkstrauertag, Sonntag der 16. November 2014.

Am Sonntagnachmittag fand eine Gedenkfeier für die Angehörigen der im letzten Jahr verstorbenen Bewohner in der Kapelle des GTH statt.

Volkstrauertag 2014
Volkstrauertag 2014

Es verstarben 52 Bewohner im vergangenen Jahr. 85 Angehörige hatten sich zur Gedenkfeier angemeldet!

Schon seit einigen Tagen bereitete der Soziale Dienst und die Hauswirtschaft alles mögliche vor.

Zuerst gab es eine Andacht mit Pfarrerin Busmann. Sie baute unter anderem nach Fritz Roth den „Koffer für die letzte Reise“ in ihre Andacht mit ein.

Rike  / pixelio.de
Rike / pixelio.de

Für jeden verstorbenen Bewohner gab es außerdem einen Stein mit Namen und Geburtsdaten, den die Angehörigen entweder mit nach Hause nehmen konnten, oder der Stein verbleibt im Garten des Heims (siehe Beitrag „Steine für die Verstorbenen“).

Wunderbare Musik machten Franziska Hoesch (Klavier) und Justus Seeger (Gesang).

Andachtsecke im Garten des GTH
Andachtsecke im Garten des GTH

Nach der Andacht und dem Erinnern an die Verstorbenen gab es im angrenzenden Speisesaal Kaffee und Kuchen.

Gedenkfeier
Gedenkfeier

Es war eine würdige Veranstaltung, an der auch der Einrichtungsleiter Herr Blinzler teilnahm.

 

Kommentar verfassen