Kummer

Letztens war die Stimmung am Tisch gedrückt. Irgendwie hatten alle Bewohner irgendeinen Kummer.

Frau S. vergisst sogar, sich am Büfett ihr Abendbrot zu holen. Als ich sie auffordere, sich doch auch etwas zu holen, meint sie nur ganz zerstreut: „Ja? Sind sie denn schon fertig mit dem Aufbau des Büfetts?“ Ich hatte mein Abendbrot schon zur Hälfte gegessen.

Frau W. reibt sich ständig die Augen. „Ist das mein Platz hier? Ich soll mir hier was zu essen holen.“

Frau M. kommt schon zum dritten Male an ihren Platz gerollt. „Hab ich schon gegessen?“ Hat sie. Schon beim zweiten Mal. Beim ersten Mal rollte sie an ihren Platz, kramte in ihrer Tasche und verließ den Speisesaal wieder.

Frau K. war ganz durcheinander. Sie ist erkältet. Das nervt sie total! „Ach, ich kriege gar keine Luft mehr!“ Als das Mittagessen kommt, schnuppert sie: „Ist da Paprika drin?“

Ich dachte sie ist erkältet. Da riecht man so feine Nuancen doch nicht.

„Ja“, sage ich, „In Ratatouille ist immer auch Paprika drin.“

„Hab ich das denn bestellt? Das habe ich BESTIMMT nicht bestellt!!!“ Sie ist ganz entrüstet.

Da habe ich das andere Menü für sie kommen lassen, Tafelspitz. Das war ganz zart und mild. Und OHNE Paprika! 😀

Ach, „meine“ Alten… ich mag sie sehr!

3 Kommentare zu „Kummer

Kommentar verfassen