Gesangswettstreit

Manche Erlebnisse hier kann man nur mit Humor ertragen. Sonst würde man sich verzweifelt die Haare raufen. 😕 So zum Beispiel auch den Gesangswettstreit, den sich zwei demente Bewohnerinnen letztens abends lieferten.

Eine Bewohnerin wohnt auf meinem Flur. Ihr habe ich schon einmal einen eigenen Beitrag gewidmet („Kölsche Sangeskunst“ vom 10. Mai, 2014). Bei der anderen Sängerin ist die Demenz noch nicht so weit fortgeschritten. Aber sie singt sehr gerne und auch sehr sicher. Nennen wir sie Frau L.. Sie wohnt auch auf meinem Wohnbereich, ist allerdings noch mit Rollator manchmal mobil.

Letztens abends sang Frau C. also mal wieder kölsche Karnevalslieder. Die Ausdauer dieser Frau ist einfach bewundernswert. 😕 Sie sang nämlich schon den ganzen Tag lang.

Dann muss sich Frau L. bis in den Flur vor den Aufzügen vorgearbeitet haben und dort niedergelassen haben. Denn mit einem Mal ertönten glockenhell Weihnachtslieder.

Ich habe mein Zimmer genau dazwischen und wurde von beiden Seiten Jahreszeit-ungemäß beschallt. 😯

Gegen 22:00 Uhr wurde das „Konzert“ beendet. Frau L. begab sich den Gang hinunter auf ihr Zimmer und Frau C. bekam ihre Nachtmedikation.

Und ich endlich meine Ruhe! :mrgreen:

4 Kommentare zu „Gesangswettstreit

  1. Wow, you sure do have (unwanted) free entertainment… I only have a screaming neighborhood kid (not sure what his issue is) – and visiting skunks at night 😉 No nightly meds here, am still looking for skunk repellent though…

Kommentar verfassen