Wurzelsepp bekommt erneut Besuch von treuen Blog-Lesern

Ich hatte Besuch von meiner Schwester mit Familie (Mann und Sohn). Die drei sind auch eifrige Leser meines Blogs. Daher waren sie auch interessiert daran, den Wurzelsepp kennen zu lernen. Oder sollte ich besser sagen, ich wollte gerne, dass sich die vier mal kennen lernen? 😉 Wie auch immer, ich bereitete den Wurzelsepp vorher schon mal darauf vor. Ich erzählte ihm, dass ich am Nachmittag meine Schwester mit meinem Schwager und meinem Neffen zu Besuch erwarte. Ob er Besuch bekäme an dem Nachmittag, fragte ich.

„Ich? Nein, nicht dass ich wüsste“, meinte er.

„Hätten Sie denn Lust, meine Familie kennen zu lernen?“, fragte ich ihn.

„Nein. Das muss nicht sein“, brummte er.

„Sollen wir heute Nachmittag einfach mal hoch kommen?“, fragte ich.

„Na ja…“, das klang schon neugieriger.

„Prima“, sagte ich freudig, „dann kommen wir so gegen drei, halb vier hoch!“ Ich freute mich wirklich! Und der Wurzelsepp freute sich auch, das merkte ich.

So machten wir es dann auch. Gegen viertel nach drei klopften wir bei ihm an die Tür. Eine feste Stimme sagte: „Herein!“ Wir öffneten die Tür und betraten vorsichtig den Raum.

Sieh an! Der Wurzelsepp wartete schon auf uns. Er saß in einem Stuhl am Tisch am Fenster. Er hatte sich direkt fein gemacht, hatte eine frische Hose und ein frisches Hemd angezogen. Er erhob sich von seinem Stuhl und meine Familie trat vor, gab ihm die Hand und stellte sich vor. Als mein 1,88 m großer Neffe vor dem kleinen, alten Mann stand, war das ein Bild für die Götter. 😀

Wurzelsepp war ganz gut zurecht. Man konnte sich prima mit ihm unerhalten. Er verstand alles und gab zusammenhängende Antworten. Er  zeigte sich von seiner besten Seite! Dementsprechend waren die drei auch ganz entzückt von ihm. 🙂

Zum Schluss sagte er noch zu meiner Schwester, sie brauche sich keine Sorgen um mich zu machen, er passe schon auf mich auf.

Kommentar verfassen