Der Wurzelsepp ist ein Schlitzohr!

Andreas Köckeritz  / pixelio.de
Andreas Köckeritz / pixelio.de

Morgens war der Wurzelsepp gar nicht im Speisesaal. Eine Pflegerin kam und holte ihm sein Frühstück nach oben. Ich machte mir schon Sorgen.

Mittags war er dann unten! Er sah sehr zerknautscht aus, hatte dunkle Ringe unter den Augen. Aber er war da!

Samstagmorgens müssen wir immer den Speiseplan für in zwei Wochen ausfüllen, sagen was wir essen wollen. Wir können ja immer zwischen zwei Gerichten wählen. So kann die Küche rechtzeitig einkaufen. Da der Wurzelsepp gestern früh nicht im Speisesaal gewesen war, fehlten seine Angaben noch. Ich sah, wie E. von der Speisesaalbedienung ihm sagte, dass dies noch gemacht werden müsse. Sie legte die Papiere an seinen Platz. Sie würde das mit ihm machen, wenn er fertig gefrühstückt habe. Ich sah, dass er noch nicht ganz fit war, etwas konfus hin und her blickte. Also beschloss ich das mit ihm zu machen. Ich kenne seine Eigenheiten, weiß wie ich mit ihm umgehen muss. E. war dankbar denn sie war ganz alleine für den ganzen Saal zuständig. Entlastung war willkommen. Ich gab ihm also den Plan zum Lesen und er sollte mir sagen, ob er Nr.1 oder Nr.2. wolle. Ich machte dann in den entsprechenden Spalten die Kreuze.

„So“, sagte ich zum Schluss, „wir sind fertig!“

„Ach… wir sind fertig“, sagte der Wurzelsepp, „und wo kann ich mich beschweren?“

„Sie wollen sich beschweren? Warum? Was ist nicht in Ordnung?“, fragte ich besorgt.

„Jetzt nicht. … Aber vielleicht später… heute Abend… man weiß ja nie! Jetzt ist alles in Ordnung.“ Dieses Schlitzohr! Langsam schienen seine Lebensgeister zurück zu kehren.

Da fragte ich, ob ich ihn nach oben begleiten solle oder ob er lieber mit einem Pfleger hoch gehen wolle.

„Wir gehen schon hoch? Heute kein Spaziergang mehr?“ Er klang ganz enttäuscht. Ich war ganz erstaunt, hätte nicht gedacht, dass er dazu schon fit genug sei. Aber nun denn, dann würden wir eben noch eine Runde durch den Garten drehen.

So machten wir es. Mit jedem Meter wurde sein Schritt fester, sein Geist wacher. Ich freute mich. Das sagte ich ihm auch und dass ich mir Sorgen gemacht hatte am Morgen.

„Ach, so schnell geht das mit mir nicht zu Ende!“ meinte er energisch.

Das will ich auch hoffen!

Ein Kommentar zu „Der Wurzelsepp ist ein Schlitzohr!

Kommentar verfassen