Wurzelsepp erinnert sich

Lange Hälse, offene Münder, lautes Kommentieren, das lösen Neulinge im Speisesaal aus. So auch heute beim Mittagessen. Denn es hatte sich ein neues Gesicht im Speisesaal gezeigt. Die Bewohnerin hatte auf einem frei gewordenen Stuhl Platz genommen. Die Neue war direkt Ziel der Aufmerksamkeit und Gesprächsthema. Abwechslung ist in unserem Mikrokosmos gern gesehen. 🙂

Mein Tisch bekam heute als letzter das Essen serviert. Das geht immer reihum. Gestern waren wir die Ersten. So kann keiner behaupten, er bekäme immer als letzter dran. Als ich dann fertig war mit Essen, war auch der Wurzelsepp so weit. Ich rollte zu seinem Tisch und wir beschlossen, das schöne, sommerliche Wetter zu einem Spaziergang im Garten zu nutzen. Es war herrlich! Wie im Urlaub! Sonne, azurblauer Himmel, die Luft nicht zu warm, nicht zu kalt, genau richtig! Das fand auch der Wurzelsepp. Am Ende des Gartens kamen wir an den Tischen, die vom Seidencarré (Betreutes Wohnen) dort aufgestellt sind, vorbei.

„Jetzt hier einen Kaffee trinken…“, meinte ich sehnsuchtsvoll.

„Ja, das wäre schön!“, stimmte mir der Wurzelsepp zu.

„Aber ich habe mein Geld nicht dabei“, sagte ich.

„Ich auch nicht“, so der Wurzelsepp. „Ich habe keins mehr hier, denn ich wurde schon zwei Mal bestohlen.“

Wir gingen unsere Runde weiter.

Am Ausgangspunkt wieder angekommen, fragte ich den Wurzelsepp: „Soll ich mein Geld holen? Sie setzen sich hier gemütlich hin und ich hole mein Portemonnaie? Ich bin in fünf Minuten zurück!“

So machten wir es. Als ich zurück kam, saß er genüsslich in der Sonne. Als er mich sah, stand er ächzend auf, umrundete meinen Rolli, legte seine Hand auf die Armstütze des Rollis und sagte: „Auf geht’s!“

Im Café angekommen, bestellte ich unseren Kaffee und wir suchten uns einen lauschigen Platz. Als der Kaffee dann serviert wurde und wir es uns bequem gemacht hatten, meinte der Wurzeksepp streng: „Das muss ich ändern! So geht das nicht!“

„Was meinen Sie?“, fragte ich.

„Dass ich mir von einer Frau meine Rechnung bezahlen lasse!“, sage er, ganz Kavalier der alten Schule.

„Das ist eine Einladung!“, meinte ich.

„Ja gut, danke. Aber trotzdem!“

Dann entspannte er sich langsam. Er rührte Zucker und Milch in seinen Kaffee und wir warteten ab, bis das Getränk etwas abgekühlt war.

„Wo waren wir stehen geblieben?“, fragte der Wurzelsepp. „Du wolltest etwas über meine Familie erfahren.“ Er dachte nach und begann von der Familie F. in Krefeld zu erzählen. Wo sie wohnte. Wer sonst noch in dem großen Haus wohnte. Was war, als dann der Zweite Weltkrieg begann. Und dann kreisten seine Gedanken um die Erfahrungen, die er als einfacher Soldat gemacht hatte. Er war wohl ein einfacher Fußsoldat, immer darauf bedacht aus der Gefahrenzone zu bleiben. So hat er dann das Ganze auch überlebt und ist heil nach Hause zurück gekehrt. Danach hat er dann geheiratet, Kinder bekommen.

Da fragte ich ihn: „Erinnern Sie sich noch daran, wie die Tochter heißt, die in Hamburg lebt?“

„Die U.? Ja, die U. lebt in Hamburg.“, sagte er, als sei es das Selbstverständlichste von der Welt.

Nun weiß ich also endlich, wie seine Kinder heißen. Man darf nur nicht drängen. Dann erinnert er sich doch!

Hilfe bei Alzheimer und Demenz

Ein Kommentar zu „Wurzelsepp erinnert sich

  1. Liebe Katrin,

    danke, dass Sie mich mit dieser schönen Geschichte an Ihrem Alltag teilhaben lassen!

    Von Herzen wünsche ich ihnen ein gesegnetes und „geistreiches“ Pfingstfest.

    Ihre Regina aus dem Oedter Altenzentrum

    Gefällt mir

Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite bzw. WordPress und Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.